Sex


Sex
Sex Sm std. (20. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus ne. sex "Geschlecht, Geschlechtsverkehr", dieses aus frz. sexe, aus l. sexus "(das männliche und das weibliche) Geschlecht", zu l. secāre (sectum) "scheiden". Entsprechende Entlehnungen über das Englische sind sexy und Sex Appeal; auch das Grundwort Sex steht in seinem Gebrauch unter dem beherrschenden Einfluß des amerikanischen Englischen. Näher beim Lateinischen stehen sexual, sexuell und Sexus (als Fachwort). Neuerdings auch Sexismus, sexistisch für "geschlechter-diskriminierendes Verhalten".
   Ebenso nndl. seks, ne. sex, nfrz. sexe, nschw. sex, nnorw. sex; sezieren.
DF 4 (1978), 157-163;
Rey-Debove/Gagnon (1988), 904f.;
Carstensen 3 (1996), 1275-1278, 1279f. englisch e.

Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache. 2013.


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.